6. Spieltag: TSV Häfnerhaslach - SVP II (Bericht Kornwestheimer Zeitung)

 

Beide Pattonviller Teams gehen leer aus

Von Marius Venturini

 

FC Marbach - SVP  2:1 (0:0)

 

Warum seine Mannschaft verloren hatte, wusste SVP-Coach Marc Bachhuber ganz genau.

 

"Wir haben die Chancen nicht genutzt", sagte Pattonvilles Trainer Marc Bachhuber. Nikola Pantic, Philip Mandic, Ibrahim Nar - im Absteigerduell der Kreisliga A1 beim FC Marbach vergaben sie Gelegenheiten im Drei-Minuten-Takt.

 

In Hälfte 2 gab`s von defensiv stehenden Gastgebern dafür die Quittung, Joker Kadir Akyüz traf per Kopf (69). Mittlerweile in Unterzahl, erhöhte Akyüz nach einem der vielen Konter für Marbach (90.+7). Daniel Schicks Anschluss per Freistoß (90.+8) blieb ohne Wert. Der SVP ist nun Fünfter.

 

SV Pattonville Dorn – Hörner, Poet (86. E.Akpolat), Vetter, Özevin (64. Sonal), Nar, Yildiz, P. Mandic, M.Cicek (58. Schick), Garcia (73. Shala), N.Pantic

 

TSV Häfnerhaslach - SVP2  8:1 (5:0)

 

Nichts zu holen gab`s in der Kreisliga A3 für die SVP-Reserve, die nach 33 Minuten schon mit 4:0 zurücklag. Einziger Torschütze auf Seiten des SVP2 war Dennis Ziegel in der 50. Spielminute.

 

SVP2 Griebenow, B.Akpolat, Metzger, Widmayer, Ketzler (70. Manzi), K.Mandic, Ziegel, Singh (55. Hoffmann), Sauseng, K.Neumann (68. Gabler), Tomon (57. Chandran)

 

 

Der verbandsligaerfahrene Asilhan Yildiz zog beim SV Pattonville im Mittelfeld gekonnt die Fäden, am Ende aber ohne Erfolg.

5. Spieltag: SVP II - TSV Nussdorf (Bericht Kornwestheimer Zeitung)

 

SVP 2 – TSV Nussdorf 2:7 (0:2)

Von Marius Venturini

 

Nicht gut lief es für die Pattonviller Reserve im A 3-Heimspiel gegen Nussdorf. Johannes Wizemann (10.) und Nikola Ristomanov (15.) brachten die Gäste in Führung, in Hälfte 2 erhöhten Wizemann (62., 77.), Ristomanov (69.) sowie Tim Stuible (74.) und Sinan Yilmaz (82.) weiter. Für den SVP 2 trafen Kevin Neumann zum 1:2 (49.) und Kevin Ketzler zum zwischenzeitlichen 2:3 (63.). Das Team von Trainer Sven Schöneck steht auf Rang 13.

 

SVP 2 Griebenow – R. Akpolat, B. Akpolat, Kiess (46. K. Mandic), Metzger, Sauseng (80. Chandran), Widmayer, Ketzler (80.Singh), Ader (60. Gökcen), Ordulu, K.Neumann

 

Foto: Horst Dömötör (Kornwestheimer Zeitung)

 
4. Spieltag: SGM Riexingen - SVP II (Bericht Kornwestheimer Zeitung)

 

Die Pattonviller Zweite verliert bei der SGM Riexingen

Der SV Pattonville 2 verliert bei der SGM Riexingen mit 5:1 (2:1).

Von Marius Venturini

 

Ebenfalls in Front lag der SVP2 in seinem Auswärtsspiel in der Kreisliga A3 bei der SGM Riexingen: Jannik Hoffman traf für
die Pattonviller in der 18. Minute. Doch bereits zur Halbzeit hatten sich die Riexinger nach Toren von Ferdinand Pflugfelder
(33.) und Marc Tröger (43.) die Führung erobert – und gaben diese auch nicht mehr her. Im Gegenteil. Benjamin Langhans
(50., 71) und Mike Renier (83.) schraubten das Ergebnis noch auf 5:1 für die SGM.

 

SV Pattonville 2 Griebenow – R. Akpolat, Ketzler, Widmayer, Hoffman, Neumann, Sauseng, Gökcen(44. Ziegel), Ordulu, B.Akpolat, Cicek (63. Özcelik)

 

Traf auch in Riexingen: Pattonvilles Jannik Hoffman (Mitte)

Foto: Horst Dömötör (Kornwestheimer Zeitung)

 
3. Spieltag: SVP II - SV Kaman Bönnigheim (Bericht Kornwestheimer Zeitung)

 

Die Pattonviller Zweite gewinnt im Aufsteigerduell

Der SV Pattonville 2 gewinnt gegen SV Kaman Bönnigheim mit 8:3 (2:1).

Von Marius Venturini

 

Freude herrschte bei SVP 2-Trainer Sven Schöneck gleich über mehrere Dinge: darüber, dass seine Elf im Aufsteigerduell
der Kreisliga A 3 den ersten Saisonsieg eingefahren hat, dabei gleich achtmal traf und diesmal keiner seiner Akteure vom
Platz flog. Den Rückstand durch Bönnigheims Kubilay Dedeli (5.) glich Erkan Oklu mit einem 25-Meter-Hammer aus. Der Pattonviller Mittelfeldmann meldete sich stark aus der Verletzungspause zurück und stabilisierte das Schöneck-Team merklich. Der nicht eben großgewachsene Christian Tomon besorgte nach Vorlage von Nick Widmayer per Kopf den Halbzeitstand von 2:1 (14.) – SVP-Keeper Marco Griebenow musste dafür vor der Pause aber einen Elfmeter parieren. Nach dem Wechsel lief es noch besser für die Pattonviller Reserve, die nun auf Platz 9 geklettert
ist. Jannik Hoffmann (53.) und Mazlum Gökcen (57., 63.) stellten auf 5:1. Kevin Neumann konnte es sich sogar leisten,
einen Elfmeter zu verschießen. Dem 5:2 von Bönnigheims Osman Kodal 5:2 (67.) ließen Hoffmann (70.) und Neumann (74.)
die Tore zum 7:2 folgen, Kodal (78.) und Dennis Sauseng (80.) rundeten den Torreigen ab.

 

SV Pattonville 2 Griebenow – R. Akpolat, B. Akpolat, K. Mandic, Vietense (60. Kiess), Sauseng, Widmayer, Oklu, K. Neumann (82. Chandran), Hoffmann (74. Lung), Tomon (46. Gökcen)

 

Mannschaftliche Geschlossenheit: Der SV Pattonville 2 gewinnt klar.

Foto: Horst Dömötör (Kornwestheimer Zeitung)

 

SVP2 Meister in der Kreisliga B3 (Bericht Kornwestheimer Zeitung)

 

Alles Kopfsache: Der SVP 2 steigt auf

 

Von Marius Venturini

 

Dass es am Ende so deutlich werden würde, hätte Fritz Kirchner nicht gedacht. „Und wir hätten sogar noch höher gewinnen können“, sagt der Trainer des SV Pattonville 2 über den 7:1-Sieg seines Teams gegen Dersim Sport Ludwigsburg. Mit diesem Erfolg gegen den Tabellenzweiten machte die SVP-Zweite in der Kreisliga B 3 die Meisterschaft und den Aufstieg perfekt. Dazu trugen Emrah Akpolat (24., 41., 77.), Kevin Neumann (26., 57.), Arbnor Ahmeti (51.) und Jannik Hoffman (84.) die Tore bei.

 

„Die Spieler sind klasse, ein richtig gutes Team“, freut sich Kirchner. Er hatte die Mannschaft zur Winterpause von Athanasios Pontikis übernommen, der aus familiären Gründen sein Amt aufgeben musste. Das Lob des Übungsleiters, der das Team gemeinsam mit Yannick Bächler betreut, kommt nicht von ungefähr: Geschätzt mehr als die Hälfte des Kaders war in der Vergangenheit schon Teil der ersten Pattonviller Mannschaft. Emrah Akpolat zum Beispiel, der die Torschützenliste mit bislang 27 Treffern anführt. Oder Mazlum Gökcen und Jannik Hoffman, die beide jeweils 17-mal getroffen haben. Nach 21 Begegnungen hat der SVP 2 satte 114 Tore auf der Habenseite.

 

„Und wir haben noch kein Spiel verloren“, gibt Kirchner zu bedenken. Lediglich zwei Unentschieden schlagen neben 19 Siegen zu Buche, der Vorsprung auf Dersim beträgt bei noch drei Spielen uneinholbare elf Punkte. „Da war viel Kopfsache dabei“, sagt Kirchner, „wir haben uns nicht gesagt: Wir sind Erster, das geht von alleine.“ Als Beispiel nennt der Coach das 4:0 bei der SGM Hochberg/Hochdorf 2 Anfang April. Sascha Vietense – auch so einer mit langjähriger Erfahrung aus der Ersten – kratzte beim Stand von 1:0 den Ball mit letztem Einsatz von der eigenen Torlinie. Diesen Willen wollte Kirchner sehen. Und so durfte der Übungsleiter mit seinem Team den Aufstieg feiern.

 

Doch den Weg in die A-Liga wird der 55-Jährige nicht mitgehen. „Ich habe dem Vereinspräsidenten Michael Uhse schon gesagt, dass ich zwar gern eingesprungen bin, aber nicht weitermachen werde“, sagt Kirchner, der bereits vor einigen Jahren an der Seite von Sven Seiler als Trainer in Pattonville tätig war. In den kommenden Tagen wird man sich beim SVP nun Gedanken machen, wie es weitergeht.


Wo seine Mannschaft in der neuen Spielklasse landen wird, weiß der Trainer bereits. Obwohl zwei Akteure studien- beziehungsweise jobbedingt gehen werden, „kommen auch neue Spieler aus der A-Jugend dazu. Ich bin sicher, dass das Team einen guten Mittelfeldplatz belegt“.

 

 

Meisterlich: Die Pattonviller Zweite um ihren Trainer Fritz Kirchner (schwarzer Trainingsanzug).

Foto: Kornwestheimer Zeitung